Category Archives: Rezepte

Hier findet Ihr leckere Rezepte zum nach-kochen, in eurer VoKü, Zuhause oder wo Ihr wollt :-)

Rote-Bete-Pesto!

Rezept:
Für 15 Personen
3 bissfest gekochte Rote Bete
100-200g angeröstete ungesalzene Erdnüsse
6-10 EL Zitronensaft
mind. 3 Zehen Knoblauch
mind. 120 ml Öl
Salz
Pfeffer
nach belieben Agavendicksaft

Etwas Wasser der gekochten Roten Bete inklusive aller anderen Zutaten mit einem Pürierstab mixen. Je nach Konsistenz mehr Öl oder Rote-Bete-Wasser hinzu. Fertig ist das Pesto.

Vegane Kartoffelsuppe mit „Würstchen“

Für die kalte Jahreszeit ein gutes Rezept zum nach-kochen 🙂

Es werden Gebraucht:
Kartoffeln
Zwiebeln
Suppengrün
Vegane Würstchen („wie Wiener“ o.ä)
Vegane Sahne (Soja, Reis oder Hafer)
Öl
Gewürze (Pfeffer, Salz, Thymian, Gemüsebrühe, Paprika, Muskat)
Brot

So wird’s gemacht:
Suppengrün, Zwiebeln und Kartoffeln Würfeln.
Suppengrün und Zwiebeln mit Öl und Salz im Suppentopf anbraten bis alles ordentlich Farbe bekommen hat,
mit Brühe ablöschen und Kartoffeln dazu, dann soviel heißes Wasser dazu bis die Kartoffeln gut bedeckt sind.
Sobald die Kartoffeln weich sind würzen, etwas Sahne-ersatz dazu und ca. die Hälfte der Suppe pürieren bis sie schön Sämig ist.
Jetzt nur noch die Sojawürstchen schneiden und in die Suppe, dazu Brot.
Guten Appetit 🙂

Veganer Burger / Majo in 3 Varianten

Für den Burger:

1. der Bratling:

1 Dose Kidneybohnen
1 große Dose Kichererbsen oder weiße Bohnen

-> mit dem Pürierstab pürieren

nach Gefühl Röstzwiebeln dazu
1-2 kleingeschnittene Zwiebeln auch dazu

Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver und was ihr sonst noch mögt

Dann circa eine halbe Tasse Haferflocken (am besten zart und kernig,
wenn ihr nur eine habt, dann nur die) dazu

Eine halbe Tasse Mehl dazu

Und nun kräftig kneten!
-> Ist es noch viel zu klebrig, dann mehr Mehl.
-> Ist es viel zu trocken/fest, etwas Wasser hinzufügen.

Die Mengenangaben sind nur ungefähre Angaben.
Mensch kann pro 2 Dosen Bohnen von 10 Burger ausgehen.

Formt mit nassen Händen kleine Burger (bisschen kleiner als
Handflächengroß) und bratet sie in der Pfanne an.
Am besten werden die Burger, wenn sie circa einen cm dick sind, da sie
dann nicht auseinanderbröseln.


Ihr könnt für die Burger eigentlich alle Hülsenfrüchte nehmen. Es gehen
zB auch pürierte Erbsen. Auch Reste vom Vortag wie zB Reis, Couscous,
Hirse, Bulgur, kann mit in den Burger-Teig.
Sojaschnetzel sollen auch gut sein.

Viel Spaß!

außerdem:

Brötchen
Salat
Gurke
Tomate
(Röst)Zwiebeln
Senf
Ketchup
Majo

Für die Standard Majo (Ein Glas):

100ml Sojamilch natur
200ml RapsölSaft einer 1/2 Zitrone
1/2 Tl Senf
Salz, Pfeffer

Alles in einen Messbecher und Pürieren bis es schön Cremig ist.

Für Alioli einfach 2-3 Zehen Knoblauch mit Pürieren

Für Yupi Soße eine handvoll Essiggurken mit Pürieren, eine weitere handvoll klein hacken und anschließend unter rühren. Mit Curry, Paprika, (Baharat falls zur Hand) und evtl. etwas Ketchup würzen.

wir wünschen Guten Appetit 🙂

Gnocchi

gnocchi

Tipps:

– Hartweizengrieß eignet sich besser als Weichweizengrieß

– Die geformten Teig-Kugeln auf eine Unterlage mit Öl legen, sonst kleben sie fest und müssen nochmal geformt werden

– Die Gabeln, mit denen die Rillen eingedrückt werden, zwischendurch immer in ein Glas Wasser (sonst kleben die nach kurzer Zeit fest und statt Rillen gibts zermatschte Gnocchis)

– Mit nassen Händen geht das Gnocchi-formen am Besten 🙂

Viel Spaß!